Josey Ranch Lake

Last night, I looked online for a location to find mute swans in the Dallas/Fort Worth metroplex. It guided me to this little gem of nature, hidden behind a senior living center in Carrollton.

When I arrived at the lake, I was excited to see three mute swans swimming on the lake. I haven’t seen one in the wild, since I left Germany 13 years ago. It brought back a lot of childhood memories. I used to walk with my parents on trails along the Main River in Würzburg. We always went with a baggy full of old, cubed bread down to the river. The swans and the Mallards seemed to enjoy the bread. Especially on a cold January day, when the river was frozen over, and the birds had a harder time to find food.

Josey Ranch Lake seems to be the home and migration “Rest Area” for a lot of waterfowl. Next to the swans, I saw ring-billed seagulls, cormorants, Canada geese, and a variety of ducks. They all enjoyed the warmth of the sun at this cool, windy morning.

The park has a bigger lake, a smaller lake and a spillover lake/pond, which are surrounded by concrete trails and clean picnic areas. I spent about an hour at the park. As I mentioned before, it was cool and windy this morning. But I definitely will come back and visit for more wildlife photography in the future.

◊◊◊◊◊

Josey Ranch Lake

Gestern Abend habe ich auf dem Internet nach einer Gegend im Dallas/Fort Metroplex geguckt, um Stockschwaene zu finden. Es leitete mich zu diesem “Naturedelstein”, welcher hinter einem Altersheim in Carrollton versteckt liegt.

Als ich an dem See angekommen bin, war ich total aus dem Haeuschen, dass dort drei Hoeckerschwaene schwimmen. Ich habe keinen mehr in der Wildnis gesehen, seitdem ich Deutschland vor 13 Jahren verlassen habe. Es hat sehr viele Kindheitserinnerungen zurueck gebracht. Ich bin frueher mit meinen Eltern auf den Spazierwegen am Main in Würzburg entlang gelaufen. Wir sind immer mit einer Tuete voll alten, gewuerfelten Brot runter zum Fluss gegangen. Die Schwaene und Stockenten schienen das Brot zu moegen. Vor allem an einem kalten Januartag, wenn der Main zugefroren war, und die Voegel es dadurch viel schwerer hatten Futter zu finden.

Der Josey Ranch Lake scheint auch das Zuhause und Wanderruhestaette fuer viele Wasservoegel zu sein. Neben den Schwaenen, sah ich auch Ringschnabelmoewen, Kormorane, Kanadagaense, und eine Vielfalt von Enten. Sie genossen alle die Waerme der Sonne an diesem kalten, windigen Morgen.

Der Park hat einen groesseren See, einen kleineren See und einen Ueberlaufsee/-teich, die von Betonwegen und sauberen Picnic-Plaetzen umgeben sind. Ich habe ungefaehr eine Stunde in dem Park verbracht. Als ich schon vorher erwaehnte: es war kalt und windig heute Morgen. Aber ich gehe auf jeden Fall wieder hin und besuche den Park, um noch mehr Wildtiere in der Zukunft zu fotografieren.

Fotos:

1) Der erste Hoeckerschwan, den ich seit 13 Jahren in der Wildnis gesehen habe; 2) Majestaetisch aussehender Hoeckerschwan; 3) Was waere ein See ohne Moewen? 😉 ; 4) Ruhende Ringschnabelmoewen waermen sich in der Sonne; 5)Eine fliegende Ringschnabelmoewe schaut nach Futter; 6) Noch mehr Ringschnabelmoewen geniessen die Waerme der der Morgensonne; 7) Loeffelenten; 8)Kanadagaense; 9)Kormorane und Ringschnabelmoewen; 10) Ich habe keine Ahnung, ob das ein Paarungstanz war. Aber sie waren beide sehr synchrom: “Schnabel ins Wasser, Schnabel aus dem Wasser …”. Es war sehr lustig sie zu beobachten.

◊◊◊◊◊

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s